Gutscheine bestellen

UNSER TEAM VERRÄT SEINE GEHEIMTIPPS IN UND UM GRINDELWALD

MARION ZIEGLER & GUNNAR BAUM

Direktionspaar

Seit über 8 Jahren dürfen wir im Derby Gäste aus aller Welt willkommen heissen! Jeder Tag ist anders, keine Saison ist wie die nächste, aber immer macht es Spass zu einem so langjährigen Team zu gehören und gemeinsam mit Herz und Seele unsere Gäste zu betreuen!

Im Sommer zieht es uns mit unserer Familie rauf auf die Berge auf einen der vielen Alpenwege. Mit Kindern macht der Lieselotte-Weg von Männlichen nach Holenstein besonders viel Spass. Die Gondelfahrt bis zum Gipfel und der Abstieg vorbei an den verschiedenen Erlebnispunkten rund um die Kuh Lieselotte mit Endstation beim grossen Waldspielplatz ist ein Erlebnis für Gross und Klein.

Wer eine sportlichere Herausforderung sucht, wagt sich auf die Höhenwanderung von Schynige Platte nach First. Die abwechslungsreiche Tagestour bietet einzigartige Ausblicke auf den Brienzersee aber auch über auf die Eigerseite und führt über grüne Wiesen und schroffe Felsen. Wer motiviert ist, besteigt am Ende noch das Faulhorn und geniesst den Rundumblick über die Region.

Team

BARBARA GRUNDER

Chef de Réception

Seit fast 30 Jahren unsere Frohnatur an der Reception. Schlechte Laune kennt sie nicht und am liebsten sind ihr die Tage “wenn es richtig rund geht”.

Ruhe ist Langeweile deswegen macht sie in ihrer Freizeit immer die Gegend unsicher. Einer ihrer Lieblingstagesausflüge führt mit dem Bus zur Grossen Scheidegg. Von dort zu Fuss oder mit dem Bus auf der anderen Bergseite weiter Richtung Schwarzwaldalp und Rosenlaui. “Als wäre man in einer ganz anderen Welt” geniesst man Natur pur. Sehenswert die Aareschlucht direkt bei Rosenlaui.

Wer den ganzen Tag Zeit hat, fährt weiter mit Bus und Bahn über Meiringen nach Brienz und gönnt sich von dort eine Schiffahrt auf dem Brienzersee bis nach Interlaken. Bei diesem Ausflug ist alles dabei: Wälder, Wiesen, Felsschluchten und am Ende das tiefe türkis des Brienzersees.

PETER BITTNER

Küchenchef

Ebenfalls schon fast 30 Jahre Herr über Töpfe, Pfannen und Löffel. Trotz deutscher Wurzeln ist ihm die Schweizer Küche in Fleisch und Blut übergegangen und gutes Essen ist seine Leidenschaft.

An freien Tagen trifft man ihn überall nur nicht daheim. Mit der Familie ist er immer unterwegs auf einen der zahlreichen Gipfel sei es Männlichen, Schilthorn oder auch gerne einmal mit dem neuen Eigerexpress zur Station Eigergletscher. Die Aussicht muss stimmen und wenn es eine schöne Sonnenterrasse auf dem Gipfel gibt ist der Tag perfekt.

Noch besser gefällt ihm die kurvenreiche Postautofahrt nach Bussalp. Von dort erreicht man nach einem weiteren Aufstieg zu Fuss das versteckte Burgseeli und wird für die Anstrengung mit einer tollen Aussicht auf die Eigernordwand und den Männlichen belohnt.

Daniela Rodrigues

Gouvernante

Unsere Hausdame ist schon 16 Jahre bei uns und hat sich ehrgeizig vom vorübergehenden Aushilfsjob bis zur Abteilungsleiterin hochgearbeitet. Sie führt unser Reinigungsteam mit Herz und Verstand und ist immer am Ball, damit auch kein Detail in den Zimmern vergessen geht.

Mit ihrer jungen Familie unternimmt sie gerne Ausflüge auf den grossen Abenteuerspielplatz auf Bort. Rutschen, klettern, hüpfen und mit den Füssen im kleinen Bach planschen oder im Sand spielen und für die Stärkung zwischendurch gibt es einen Kiosk oder auch ein Restaurant mit grosser Terrasse und gutem Essen.

MICHELE MARTINELLI

Restaurantleiter

Unser mit Abstand dienstältester Mitarbeiter mit 42 Jahren Treue zum Derby und seinen Gästen. Die Gäste mit gutem Essen, einem feinen Tropfen und nicht zuletzt mit seinem angeborenen italienischen Charme zu verwöhnen ist seine Passion.

Im Sommer fährt er gerne mit der Gondelbahn auf die First und geniesst von dort die fantastische Aussicht über Grindelwald auf Eiger, Schreckhorn und Wetterhorn. Nur eine knappe Stunde führt ein einfacher Wanderweg bis zum türkisfarbenen Bachalpsee. Wer noch weiterlaufen mag, geht weiter bis zum Restaurant Waldspitz und geniesst die Aussicht noch einmal von der schönen Terrasse aus bei einem bodenständigen Essen oder einem guten Glas Wein.

Bei schlechtem Wetter zieht es ihn immer mal wieder zum Freiluftmuseum Ballenberg. Hier werden alte Traditionen und Schweizer Geschichte in nachgebauten Häusern wieder lebendig. Besonders interessant ist dabei die Vorführung von ursprünglichem Handwerk und alten Bräuchen.

EVELYNE SCHWINGER

Direktionsassistentin & Réception

Zeitgleich wie wir stiess Evi vor 8 Jahren zu uns ins Derby. Zwar war sie zwischendurch überall auf der Welt unterwegs, trotzdem hat sie das Derby nie ganz losgelassen. Mit ihrem unverwechselbaren österreichischen Humor zaubert sie jedem ein Lächeln ins Gesicht.

Evi ist unser Social Media Crack und deshalb immer in den entlegensten Winkel unterwegs um die besten Bilder zu knipsen. Eine ihrer Lieblingswanderungen ist der Pfad von Pfingstegg zur Bäregghütte. Stetig geht es auf dem schmalen Pfad immer am Rand der Gletscherschlucht entlang bis man nach dem letzten etwas steileren Stück mit einer unvergleichlichen Aussicht auf die Gletscherwelt zwischen Eiger und Schreckhorn belohnt wird. Atemberaubend, still aber nur für trittsichere, schwindelfreie Wanderer geeignet.

MARTIN BAMBERG

Souschef

Fast 6 Jahre gehört er zu unserem eingespielten Küchenteam und sorgt mit Elan dafür, dass auch das Auge, was ja bekanntlich mitisst, nicht zu kurz kommt.

Martin ist eigentlich leidenschaftlicher Motorradfahrer, aber mit der Familie darf es etwas ruhiger sein. Eine Rundfahrt auf dem Brienzersee. Empfehlenswert sind der Stopp bei den Beatushöhlen mit dem grossen Drachen-Abenteuer-Spielplatz oder ein kleiner Aufstieg zu den imposanten Giessbachfällen mit dem gleichnamigen Hotel daneben. Die Aussicht von der Terrasse auf das intensive blau des Sees wirkt wie gemalt.

PAULO DE CARVALHO

stellv. Serviceleiter

Knapp 30 Jahre ist er bereits der Ruhepol in unserer Föhrenstube und betreut die Gäste mit Stil und Können.

In seiner Freizeit unternimmt er lange Spaziergänge über die weniger besuchten Wanderwege. Sein Geheimtipp: mit dem Bus Richtung Grosse Scheidegg, aber vorher bei der Ischbodenhütte aussteigen. Dort kann man übrigens noch kurz den Vogelpark besichtigen und dann auf einem schmalen Weg über Stock und Stein bis nach Bort laufen.

Abgelegen aber fantastische Aussicht auf Wetterhorn, Schreckhorn und Eiger begleiten den Sie auf dem Weg. Wer von Bort nicht mehr zurück nach Grindelwald laufen möchte, nimmt einfach die Gondel.