Webcam Grindelwald – Eiger Mittelleggigrat

Die wohl spektakulärste Kamera im Alpenraum!

Die Kamera befindet sich auf dem Mittelleggigrat – der schmale Grat welcher zum Gipfel des Eiger führt. Die Kamera hat eine eigene Energieversorgung (Solar) und exzellente Auflösung, sogar während der Nacht.

Erstbegehung Mittellegigrat

Im Jahre 1921 gelang es drei Grindelwalder Bergführern und einem japanischen Gast den Mittellegigrat zu begehen. Der damals 25-jährige Japaner Yuko Maki kam bereits 1919 nach Grindelwald und lernte dort den Bergführer Samuel Brawand kennen und machte mit ihm verschiedene Bergtouren in der Jungfrau Region. Am 9.September 1921 wagte die Vierer-Seilschaft (Bergführer: Fritz Steuri, Fritz Amatter, Samuel Brawand und Grindelwald Gast: Yuko Maki) die Besteigung des Eigers über den Mittellegigrat, am Abend des 10. September 1921 standen sie schliesslich auf dem Gipfel des Eiger. Der Grat war zwar im Abstieg längst begangen worden, aber zahlreiche Aufstiegsversuche auch bedeutender Alpinisten waren bis zu diesem Zeitpunkt fehlgeschlagen. Der Abstieg bis zum Eigergletscher nahm über sechs Stunden in Anspruch, da die Seilschaft nur eine Laterne hatte und nicht immer den einfachsten Weg fand. Am 11. September kehrten die erfolgreichen Vier mit einem triumphalen Einzug nach Grindelwald zurück.